Arduino Gewächshaussteuerung

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#61
23.05.2014, 09:32

Zitat: Zitat: Wie machst du zusätzliches Licht?

- villt zu einem Späteren Zeitpunkt werden wir es auch Beleuchten.

Mit was? Ich glaube LEDs sind nicht so gut, weil die Farbtemperatur nicht stimmt, Und diese auch keinen UV Wert haben. Ich experimentiere gerade mit 10W RGB LEDs!

Zitat:Wie gut funktioniert es den mit deiner Heizung ??? Du hast sie ja von Außen angebracht oder ?? Wegen dem Plastik und sowas ??

Ich verwende eine Heizfolie, diese ist von innen an das Plastik geklebt, von der Temperatur her geht es, aber nur wenn der innere Lüfter auch arbeitet. Leider habe ich das Gefühl das meiner gerade anfängt zu rosten und ich finde keinen der "Wasserdicht" ist. Dennoch sieht man das an der stelle wo die "Heizstäbe" sind, leichte Verformungen.

Die Heizfolie stammt von Conrad, und hat bei 12V exact 1A Verbrauch.
Mehr würde ich nehmen, da die Folie echt warm werden kann und das so reicht. Diese kannst du hier zu bekommen.

Nachher sende ich ein paar Bilder nach.

Zitat:-Ja klar bis kurz vor dem Rand!
Dein Sensor ist ja verklebt. Wenn da nachher Pflanzen mit Wurzeln sind, wirst du diese nur als "Block" Herausbekommen. Der Sensor wird sich in der Schale verhaken!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#62
23.05.2014, 11:09

Zitat:
Zitat:Wie machst du zusätzliches Licht?

- villt zu einem Späteren Zeitpunkt werden wir es auch Beleuchten.

Mit was? Ich glaube LEDs sind nicht so gut, weil die Farbtemperatur nicht stimmt, Und diese auch keinen UV Wert haben. Ich experimentiere gerade mit 10W RGB LEDs!

Wie wäre es denn mit UV-LED's? Vielleicht gemischt mit ein paar warmweißen LED's?

In der Bucht gibt's da jede Menge Angebote zu kleinen Preisen.

Nachtrag: Ich benutze in meinem Nano-Aquarium übrigens auch eine LED-Leiste als Beleuchtung. Die Pflanzen dort benötigen auch UV-Licht. Das funktioniert ganz prima.
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.2014, 11:14 von Unilein.)
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#63
23.05.2014, 11:38

Zitat:Wie wäre es denn mit UV-LED's? Vielleicht gemischt mit ein paar warmweißen LED's?

Lustig das du das sagst, ich habe bereits welche auf dem Schreibtisch Liegen, aber ich weis nicht recht wie ich diese Montieren soll, ich habe zwar solche Halter, aber dann liegen die Stromführenden PINs auf der Außenseite, und ich weiß keine andere isolationsmethode außer Schrumpfschaluch, und dieser würde an den gebogen stellen nicht funktionieren.

Mit den RGBs kann ich zusätzlich einen Morgen/Abend Rhythmus erzeugen, und die Farbqualität an die Sonne anpassen, aber das steckt noch in den Kinderschuhen.

Zitat: Nano-Aquarium
Nächstes Arduino Projekt? Angel Angel
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#64
23.05.2014, 21:53

Heute sind endlich meine DHT11-Sensoren eingetroffen. 10 Stück... Original China Ware Big Grin
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#65
24.05.2014, 00:47

Hier noch das versprochene Bild, wenn auch nicht ganz scharf:
[Bild: attachment.php?aid=149]


Zitat:Heute sind endlich meine DHT11-Sensoren eingetroffen. 10 Stück... Original China Ware Big Grin
Cool, ich warte aktuell noch auf meinen Nano Wink


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#66
24.05.2014, 20:38

Heute habe ich mir die Zeit genommen, meine Schaltung mal aufzubauen und auch ein wenig zu testen. Speziell wollte ich wissen, ob die Widerstände, die ich berechnet hatte so auch tatsächlich funktionieren.

Ich habe dazu jeweils kleine Testprogramme geschrieben und sie auf den µC gepackt. So konnte ich alle Ausgänge und die jeweils zugehörige Leistungsstufe testen. Soweit hat das alles geklappt.

Wie man auf dem Bild erkennen kann, habe ich ein Nokia 5110-Display an die Schaltung gebaut. Das Display funktioniert (danke an tesacrep für den Sketch), der Kontrast ist jedoch unter aller Sau. Mit anderen Worten: Man kann kaum etwas erkennen. Evtl ist die Spannung fürs Display aktuell zu niedrig. Das werde ich noch modifizieren.

Auf dem Breadboard kann man auch schon einen DHT11-Sensor erkennen. Den habe ich aktuell noch nicht verkabelt, sollte aber kein Problem sein. Vielleicht mache ich das heute Abend noch.

Sobald meine Magnetventile eintreffen (Ich hatte gehofft, sie kommen heute), werde ich sie in die Testschaltung einbauen und nahezu reale Bedingungen testen. Ich bin gespannt.

Achja... Ein RTC-Modul werde ich auch noch anbauen. Da wird es dann schon knapp mit den Pins am µC. Evtl werde ich aber einfach das 1Hz-Signal vom RTC nehmen und es an einen Pin legen. Über den Pin löse ich einen Interrupt aus, der dann in meinem Programm diverse Zähler beeinflusst. Diese stellen dann intern die Zeit dar. Über die exakte Lösung habe ich aber noch nicht nachgedacht.

Eines weiß ich allerdings schon. Das Projekt ist inzwischen erheblich umfangreicher als zu Anfang mal geplant Smile


[Bild: ge9emegy.jpg]
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.2014, 21:00 von Unilein.)
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#67
25.05.2014, 11:21

Das sieht ja sehr nett aus. Auf dem Bild erkenne ich 4 Transistoren.

- 1 Pumpe
- 3 Magnetventile

Die DHT 11 sollten ja kein Problem sein zu integrieren. Jetzt fehlt dir nur noch der Bodenfeuchte Sensor. Bezüglich deshalb habe ich noch eine Frage, wie schützt du den Analogen Eingang?

Zitat:Ein RTC-Modul werde ich auch noch anbauen. Da wird es dann schon knapp mit den Pins am µC.

Die meisten RTC Module werden wie hier an die I2C Schnittstelle angeschlossen, welches ja 2 Analoge Pins sind. Davon solltest du aktuell mehr als genug haben.

Zitat:Eines weiß ich allerdings schon. Das Projekt ist inzwischen erheblich umfangreicher als zu Anfang mal geplant Smile

Bei mir Frage ich mich langsam, ob ich je fertig werde. Ich habe gestern noch Schrumpfschlauch gekauft, jetzt fehlt mir nur noch der Arduino.

Mfg, tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#68
25.05.2014, 21:03

Heute hatte ich leider keine Zeit um am Projekt zu arbeiten. Somit keine Veränderung seit gestern.

Was den analogen Eingang angeht, habe ich folgende Idee: Ein Transistor mit hohem Verstärkungsfaktor hängt mit seinem Emitter am Eingangspin. Der Kollektor wird über einen Widerstand an die Versorgungsspannung der Schaltung gekoppelt.

Die Basis wird mit einem der Feuchtigkeitsfühler verbunden, der Emitter an den Minuspol der Versorgungsspannung, der zweite Fühler wird an den Pluspol der Versorgungsspannung geklemmt.

Der sich im Fühler verändernde Widerstand sorgt dafür, dass sich der Transistor mehr oder weniger öffnet. So kommt ein Signal an den Eingangspin des µC, welches sich im Programm entsprechend messen lässt.

Gruß, Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#69
26.05.2014, 23:17

Hallo,

mit dieser Schalltung sollte es auch theoretisch möglich mehr Spannung durchzujagen um einen Höheren messbereich zu bekommen.

Hab mir überegt mit einem KV Modul einen 5 Meter langen messweg zu bekommen. Das Modul ist schon bestellt.

Bin mal gespannt wes dabei rum kommt.

Mfg, tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#70
27.05.2014, 13:21

Hallo zusammen,

gestern sind meine Magnetventile gekommen. Ich hatte leider noch keine Zeit, diese zu testen, da ich gestern erst gegen 22 Uhr von einer kleinen Geschäftsreise zurück gekommen bin.

Heute wird das vermutlich auch nicht klappen, da ich mit meinen Mitarbeitern heute ab 17 Uhr noch eine Projektsitzung habe, die sicher auch ca. 3 Stunden in Anspruch nehmen wird.

Trotzdem wollte ich Euch wenigstens mal ein Bild vom Ventil präsentieren: Smile

   
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste