Arduino Gewächshaussteuerung

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
06.07.2014, 15:00

So!

Alles wie schon erwähnt verlötet. Auf den Spannungsregler verzichte ich nun doch. Ich hatte das Teil schon auf der Platine, es wollte aber nicht funktionieren. Also alles wieder runter und neu.... wieder nix!

Wieder alles runter und dann habe ich gemerkt, dass die Spannungsversorgung zusammen gebrochen war. Supi!! Es lag nicht am Spannungsregler. Egal! Jetzt bleibt er weg!

Jetzt ist GoLive!

Anbei noch ein Blick auf das laufende Programm:

[Bild: emyju4y8.jpg]
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
06.07.2014, 17:16

Der Testbetrieb läuft!

Erst einmal in einem Pappkästchen *gg*. 3 Ventile und die Pumpe sind angeschlossen. Heute wird mein Gewächshaus erstmals über die Bewässerungssteuerung bewässert. Ich habe schon ein paar kleinere Mängel der Programmierung entdeckt, die ich nun so schnell wie möglich beheben werde. Der DHT11 liefert korrekte Werte, diese werden zurzeit aber nicht verwertet. Ich werde in einer künftigen Version des Programms auf extrem trockene Luft und auf hohe Temperaturen reagieren. Ggf. kann ich auch ein Wasserventil durch einen Ventilator ersetzen.

Meine Menüsteuerung ist noch nicht ganz ausgereift, denn in einigen Situationen stürzt der µC ab, wenn ich ein Menü verlasse. Eine Funktion um das Programm auf Standardeinstellungen zurückzusetzen fehlt auch noch. Außerdem muss ich noch eine Funktion einbauen, die es zulässt, ein Ventil KOMPLETT abzuschalten.

Parallel baue ich ein passendes Gehäuse oder vielleicht fahre ich morgen mal zum Baumarkt und kaufe einen kleinen Elektrokasten für die Wand. Das würde auch gehen.

Ich arbeite dran!
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
06.07.2014, 20:55

Ich würde ja jetzt mal eine aktuelle Programmversion hochladen, aber leider darf ich keine Dateien mit der Endung ".c" oder ".cpp" hochladen. Das Forum lässt das nicht zu.

Vermutlich gehen auch Dateien mit der Endung ".h" nicht.
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
07.07.2014, 13:22

Zitat:Das Forum lässt das nicht zu

Dann mach doch ein ZIP-Archiv und lade es hoch.

Gruß...
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
07.07.2014, 18:17

Hallo Leutz,

die erste Testphase ist um. Das waren jetzt 24 Stunden. Die Schaltung ist stabil gelaufen. Die zuvor genannten, erforderlichen Änderungen habe ich im Programm ja schon umgesetzt. Das muß jetzt auf den Chip und erneut getestet werden.

Heute Abend werde ich das umsetzen und dann erneut testen. Derweil werde ich den Akku, den ich nutze, wieder aufladen.

Gruß, Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
07.07.2014, 19:05

Okay habe jetzt die fehlenden Dateiendungen freigeschaltet.

Ich habe mich heute wieder so geärgert mit der warterei aus china, dass ich beschlossen habe jetzt am Wochenende ein Arduino Mega mit Touchscreenshield zu verbauen. Theoretisch kann ich ja wirklich fast alles steuern außer UV Zufuhr und Luftdruck (welcher für Pflanzen wohl relativ irrelevant ist). Denke sobald mir ein billiger UV Sensor unterkommt, werde ich da auch einen kaufen.

Jetzt muss ich erstmal schauen wie ich mit der Programmierung des Touchscreens zurechtkomme.
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
07.07.2014, 20:07

Okay... Hier ist schonmal ein Programmstand:


.c   Gewaechshausbewaesserung.c (Größe: 31,38 KB / Downloads: 576)


.c   LCD5110.c (Größe: 4,56 KB / Downloads: 723)


.c   dht11.c (Größe: 2,74 KB / Downloads: 595)


.h   Font.h (Größe: 4,98 KB / Downloads: 421)
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
07.07.2014, 21:34

Kleiner Rückschlag:

Ich hatte ja schon berichtet, dass irgendwas mit den Tasten nicht stimmt. Tja... Ich habe festgestellt, dass PB3 (Pin 17 am ATMega328) hinüber ist. Keine Reaktion mehr. Ich habe den Chip testweise gegen einen anderen ausgetauscht und siehe da: Funktioniert. Mist verdammter!

Außerdem habe ich nun doch den Spannungsregler aufgelötet. Einen LM317. Der ist regulierbar und ich habe ihn mit zwei Widerständen (220 Ohm und 680 Ohm) auf 5,1 Volt eingestellt. Leider funktioniert es nicht. Ich vermute, der LM317 ist hinüber. Es ist der, den ich gestern bereits benutzte. Und weil meine Schaltung falsch war, hat der wohl gelitten. Muss ich morgen austauschen. Heute habe ich keine Lust mehr.

Ein schwarzer Tag fürs Projekt Dodgy

Aber ich bekomme das Teil sicher wieder zum Laufen. Big Grin

Bis dahin....
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
07.07.2014, 23:05

In so einem Fall schneide ich immer den alten ab, und halte den neun einfach zusammen mit dem Multimeter dran. Wenn der alte komplett kaputt ist (Bei 0V) kann man den neuen auch einfach an den alten halten. Nur für den schnellen test.

Mfg, tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
07.07.2014, 23:36

Mein Chip ist ja gesteckt. Also kein Problem. Neuer Chip rein, Programm drauf flashen und fertig.

Den alten Chip teste ich nochmal auf dem breadboard. Eigentlich kann der nicht kaputt sein, denn pin 17 ist MISO und gehört zur Programmierschnittstelle. Programmieren lässt sich der Chip aber problemlos.
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste