Funktionsgenerator FY6900-60M

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 794
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#1
06.09.2020, 17:17

Hallo zusammen,

inzwischen ist es teilweise echt schwierig, für bestimmte Schaltungen den richtigen Quarz zu bekommen. Siehe dazu auch den Thread "Hat jemand zufällig...." in diesem Forenbereich.

Ich habe mich deshalb mal nach einem Frequenz- bzw. Funktionsgenerator umgesehen, damit ich Frequenzen für meine Schaltungen beliebig einstellen kann.

In der Bucht bin ich dann auf den FY6900 60M gestoßen. Ein günstiger Funktionsgenerator für weniger als 100 € (Ich habe 83 Euro gezahlt). Das Teil kann Frequenzen in unterschiedlichen Wellenformen erzeugen. Die üblichen Wellenformen wie Sinus, Rechteck und Sägezahn sind natürlich an Bord. Außerdem noch jede Menge andere Wellenformen. Und: man kann selbst Wellenformen definieren und speichern.

Der FY6900 erzeugt Frequenzen bis 10 MHz. Für Basteleien genügt das im Allgemeinen. Die Amplitudenspannung reicht bis 24 Volt. Für TTL-Signale steht auf der Gehäuserückseite ein extra Anschluss zur Verfügung. Dieser liefert die für TTL üblichen Spannungen.

Aus dem Internet kann man noch eine Software herunterladen, mit der man den FY6900 über den PC steuern kann. Das ist für Menschen mit Wurstfingern (wie ich) erheblich komfortabler.

Bei hohen Frequenzen sind diese leider nicht ganz stabil. Mein Oszilloskop findet das jedenfalls. Und vermutlich hat es Recht. Aber OK. Für das Geld kann man nicht unbedingt ein absolutes Präzisionsgerät erwarten.

Ich bin soweit zufrieden. :-)

Gruß
Uni

   
-----

Sic mundus creatus est.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste