Technic Model Assassin X19 mit DIY Beleuchtung

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Titanes
Member
***

Beiträge: 130
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#1
12.04.2020, 19:32

Hallo und frohe Ostern,

ich hab mir gegen die Langeweile mal ein China "Lego Technic" Model gegönnt und schon zusammen gebaut. Es fehlte auch nur 1 Teil.
Da schon über ein Jahr ein Nodemcu bei mir in der Bastelschublade rumliegt und ich immer noch keine Anwendung dafür gefunden hab, hab ich beschlossen diesen im X19 zu verbauen und damit LEDs für die Beleuchtung anzusteuern. Die Ansteuerung mit dem Smartphone hab ich vor mit der Blynk App zu verwirklichen. Ich werde aber erst mal alles auf einem Breadbord antesten.


Gruß

Titanes


[Bild: 4b65a1c2a6fea0ae3050c22cdd7f9da5.jpg][Bild: 025d1f183610c41eed6f8816182a46d3.jpg]
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 787
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#2
12.04.2020, 20:43

Hi Titanes,

das Teil sieht ja mal cool aus. Vor wirklich langer Zeit hatte ich jede Menge Lego. Das habe ich später dann meinem Bruder vermacht. Als mein Sohn zur Welt kam, habe ich jede Menge Lego Technik von einer Freundin bekommen. Da war dann wieder bauen angesagt. Inzwischen spielt mein Sohn allerdings nicht mehr mit Lego. Er ist aus dem Haus Big Grin

Ist das original Lego? Oder ist das zur Marke Lego nicht kompatibel?

Es sieht jedenfalls gut aus. Bin gespannt auf die erste "Beleuchtungsfahrt"!

Gruß
Uni
-----

Sic mundus creatus est.
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 130
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#3
13.04.2020, 00:42

Hi Uni,

das ist kein original Lego, aber kompatibel. Die Teile waren auch alle ziemlich passgenau. Teilweise waren aber ein paar Teile sehr zerkratzt oder stimmten vom Glanzgrad nicht überein. Das ist jetzt aber Meckern auf hohen Niveau bei den Preis von ca 60€. Ach so, der Gute hat auch noch eine Viergangschaltung, wobei jedoch der erste Gang so stark übersetzt ist, daß die Räder blockieren oder bei Gewaltanwendung das Ritzel vom Differenzial durchdreht. Das hätte man echt besser machen können.
Ich hatte früher nur normales Lego, dafür aber noch Fischer-Technik. Das gab's glaub ich schon vor Lego-Technic glaube ich. Als ich dann mit 14 noch in einem Modellbauladen ausgeholfen habe kam noch der RC-Modellbau dazu. Oh, ist das lange her.
Ich wollte aber immer schon mal Lego-Technic Modelle bauen. Die waren und sind mir aber immer noch zu überteuert. Da bin ich im Netz durch Zufall auf die China-Klemmsteine gestoßen und hab dann einfach mal zugegriffen.
Das ist bestimmt nicht mein letztes Technic-Model gewesen.


Gruß

Titanes
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 130
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#4
21.04.2020, 00:07

Hallo,

ich bin noch nicht wirklich viel weiter gekommen. Hab aber schon mal einen Probeaufbau gemacht. Hat auch alles soweit funktioniert. So wie ich mir die Schaltung mit Blynk aber vorgestellt habe, klappt das glaube ich nicht. Ich hatte vor mit einem Taster mehrere Pins gleichzeitig zu schalten. 4 weiße Leds für die Frontleuchten, 4 rote für die Heckleuchten und 4 gelbe für die Blinker. Die Blinker sollten dann mit jeweils 2 LEDs rechts und 2 LEDs links blinken. Dann natürlich noch das Warnblinklicht mit allen 4 LEDs. Mit Blynk kann man aber pro Taster nur einen Pin ein und ausschalten. Blinken funktionirt auch nicht. Ich könnte das natürlich mit einer Hardwareschaltung umsetzen, so war aber nicht mein Plan. Außerdem bräuchte man dann zu viel Platz, der nicht vorhanden ist. Kennt vielleicht einer eine andere Alternative zu Blynk, womit man so eine Schaltung hinbekommen würde?


Gruß

Titanes[Bild: aebe80bd03acdf97901e3de8a266b0b5.jpg]
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 787
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#5
26.04.2020, 16:07

Hallo Titanes,

wie sieht denn das Programm auf dem NodeMCU aus? Mit einer kleinen Modifikation wäre es sicher möglich, mit einem Taster auch mehrere LED's zu schalten. Alternativ kann man natürlich mit einem Pin auch mehrere LEDs ansteuern. Allerdings nicht direkt mit einem Pin. Der Stromfluss wäre zu hoch und der NodeMCU würde wohl das Zeitliche segnen.

Aber man könnte ganz klassisch einen Transistor verwenden. Die Basis des Transistors mit dem Pin ansteuern. Am besten noch mit einem Widerstand zwischen Basis und Pin. Die LED's könnte man parallel schalten und mit einem Vorwiderstand über den Collector und dem Emitter des Transistors leuchten lassen.

Ja, ich weiß, Du willst keine weitere Hardware einsetzen, aber einen Transistor und ein oder zwei Widerstände bringst Du sicher irgendwo unter.

Gruß
Uni
-----

Sic mundus creatus est.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2020, 07:58 von Unilein.)
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 130
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#6
16.05.2020, 00:28

Hallo,

ich hab es jetzt doch hinbekommen. Hier mal der Sketch und ein Videolink. https://youtu.be/6nEliwi7hcg




LG Titanes

Code:
#define BLYNK_PRINT Serial

#include <ESP8266WiFi.h>

#include <BlynkSimpleEsp8266.h>

char auth[] = "";
char ssid[] = "";
char pass[] = "";

int LED_LINKS = D3;        // PIN D3 NodeMCU
int LED_RECHTS = D4;       // PIN D4 NodeMCU


void setup()
{
 
 Serial.begin(115200);
 
 pinMode(LED_LINKS, OUTPUT);
 pinMode(LED_RECHTS, OUTPUT);
 
 pinMode(D5, INPUT);      // Schalter GP14 in BLYNK
 pinMode(D7, INPUT);      // Schalter GP13 in BLYNK
 pinMode(D0, INPUT);      // Schalter GP16 in BLYNK
 
 
 Blynk.begin(auth, ssid, pass);


}

void loop()
{
 Blynk.run();


if (digitalRead(D5) == HIGH) {
   digitalWrite(LED_LINKS, HIGH);
   delay(1000);                      
   digitalWrite(LED_LINKS, LOW);    
   delay(1000);    
 }
 
   else {
   digitalWrite(LED_LINKS, LOW);

if (digitalRead(D7) == HIGH) {
   digitalWrite(LED_RECHTS, HIGH);
   delay(1000);                      
   digitalWrite(LED_RECHTS, LOW);    
   delay(1000);    
 }
 
   else {
   digitalWrite(LED_RECHTS, LOW);


 if (digitalRead(D0) == HIGH) {
   digitalWrite(LED_RECHTS, HIGH);
   digitalWrite(LED_LINKS, HIGH);
   delay(1000);                      
   digitalWrite(LED_RECHTS, LOW);    
   digitalWrite(LED_LINKS, LOW);
   delay(1000);    
 }
 
   else {
   digitalWrite(LED_RECHTS, LOW);
   digitalWrite(LED_LINKS, LOW);

}}}}
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 130
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#7
16.05.2020, 11:26

Hallo,
der Sketch läuft zwar, es geht aber glaube ich noch eleganter mit virtuellen Schaltern. Ich muß mich da aber noch was einlesen. Wenn Fragen auftreten melde ich ich nochmal.

Gruß

Titanes
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste