Darth Vader mit MP3-Board und Mikrowellensensor

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#1
05.02.2018, 00:45

Hallo, hab mal angefangen nen kleinen Lord Vader zu basteln, der bei Näherung anfängt zu sprechen. Das Spachteln und Lackieren hab ich mir erst mal für später aufgehoben. Die 3D-Druckdaten gibt es frei im Netz. Wollte eigndlich einen Ultraschallsensor als Nährungssensor einsetzen, dieser hat jedoch nicht ins Gehäuse gepasst. Da bin ich im Netz auf den Mikrowellensensor gestoßen. Dieser funktioniert wunderbar, reagiert jedoch schon auf 2-3m. Auf das MP3-Board mit 2 Watt Verstärker bin auch erst beim Stöbern im Netz gekommen. Hab mir dann so ein Darth Vader Voice Changer, das Hintergrundatmen und noch ein paar Samples heruntergeladen. In einem Audioeditor hab ich dann alles zusammengeschnitten. Hört sich echt wie im Film an mit dem Atmen im Hintergrund. Das MP3-Board anzusprechen war etwas umständlich, hat dann aber doch geklappt. Das Board hat 3 Schatkontakte, wobei ich dachte, daß darunter auch Start und Stop wären. Doch leider war der Schaltkontakt für Start und Pause. Hatte noch ein Relaymodule, womit ich den Schalter ansprechen wollte. Dieses hab ich jetzt aber zwischen die Stromversorgung gesetzt. Das MP3-Module spielt nämlich automatisch ab, sobald Spannung anliegt. Man muß jetzt halt nur noch das Delay des Relays solange einstellen wie die Sounddatei ist. Den Kopf wollt ich auch noch ein paar LED-Augen verpassen. Wäre noch cool, wenn die Augen mit der Stimme mitflackern würden. Weiß vielleicht jemand, ob und wie man das realisieren kann?

Gruß

Titanes[Bild: 86c6e02c09edcbaea1d422a5c876c184.jpg][Bild: 76f24628e11c8ed01f0585b6f5b61d91.jpg][Bild: 92e97d8afb414a34805534146ea083d8.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#2
05.02.2018, 19:29

Hi,

cooles Projekt. Mit welchem 3D Drucker hast Du das Modell gedruckt?

Jetzt zu den Flackernden Augen - im Prinzip hast du aus "Handwerklicher" sicht zwei Möglichkeiten.
Zum einen Könntest du die Augen "Aufbohren" (ich weiß, widerlicher Gedanke). Dann könntest Du von unten wenn die beiden Bohrungen aufeinander treffen mit einem Draht eine 3mm LED durchziehen wenn du mit ca 6mm Bohrst. Wird aber eine ziemlich Fummelei denke ich. 
Möglichkeit zwei wäre das Objekt in Google Sketchup o.Ä. zu laden, dort zu editieren und neu zu drucken. Fände ich den sauberen weg zumal Du ja bereits den 3D-Drucker und somit die Möglichkeit dazu hast.  Smile


Grüße

tesacrep
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#3
05.02.2018, 20:58

Hi tesacrep,
schau nochmal genau aufs Foto, ich hab ihn schon geblendet und zwar mit nem Akkuschrauber. Den Kopf hab ich auf der Arbeit mit einen Dremel 3D-Drucker gedruckt. Meine Frage war eigentlich, ob man das Audiosignal irgendwie abgreifen und auf die LEDs übertragen kann? So in etwa wie bei einer Lichtorgel.

Gruß

Titanes



Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#4
10.02.2018, 10:53

Hallo,
Hab den kleinen Lord schon mal gespachtelt und Augen verpasst. Um die Augen für das Lackieren abzudecken hab einfach mit einer kleinen Lochpfeife Abklebpunkte aus einem Etikett ausgestanzt.

Gruß

Titanes[Bild: 85d8e73066f88f3b7d5d97f41151bef8.jpg][Bild: 25560ac4995bbd5b3dbb5491c50b52d7.jpg][Bild: 6100b8b3760ea30e2316c0e9072f5f4f.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#5
22.02.2018, 21:53

Hallo,
Bin jetzt mit dem Lackieren durch. Hab mich aber doch dafür entschlossen einen Ultraschallsensor einzusetzen. Den kann man einfach besser auf Entfernung einstellen. Hab deswegen noch ganze 2€ in eine Holzbox investiert.

Gruß

Titanes[Bild: a2ece0ed64c3fdf1a94ef36b60c2d4e7.jpg][Bild: 762a49194c839924cabb9025973a05cc.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 728
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#6
23.02.2018, 14:47

Saugeil!

Das kleine Projekt gefällt mir wirklich gut.

Dodgy Idea Irgendwann bekomme ich auch noch einen 3D-Drucker. Total praktisch irgendwie!

@Tesacrep: Was macht eigentlich Dein 3D-Drucker? Funzt das Teil zu Deiner Zufriedenheit?


Gruß
Uni
Zitieren
niko_at
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2018
Bewertung: 0
#7
23.02.2018, 22:27

Hi Titanes,
tolle Idee!

Zur eigentlichen Frage der flackernden Augen:

Es gibt mehrere Lösungsansätze, aber ich würde es mit dem einfachsten zuerst probieren:

1. Versuch:
Schließe die LED's mit je einem 100 Ohm Vorwiderstand direkt an die Lautsprecher.
Ich denke, dass dort, wenn nicht gerade ein sehr niedrigohmiger LS verwendet wird,
genügend Spannung (>2V peak) anliegt um die LED zum Leutchen zu bringen.

Wenn das nicht reicht, dann zeichne ich dir eine einfache Schaltung mit einem Transistor,
mit dem das dann sicher klappen sollte.

Für eine symmetrische Belastung könntest du das linke und rechte Auge jeweils umgekehrt gepolt parallel drauf schalten.
Auf eine Schutzdiode für die negative Spannung and den LED's kannst du verzichten, das sollte denen nichts anhaben.

Gib uns Bescheid!
Zitieren
niko_at
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2018
Bewertung: 0
#8
23.02.2018, 22:47

Hier noch eine vereinfachte Variante, die sorgt dafür, dass die negative Spannung einer LED autom. begrenzt wird.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#9
25.02.2018, 00:43

Hallo,
Danke für die einfache Lösung. Hat funktioniert, sie flackern. Genau wie ich es mir vorgestellt habe. Ich hab die Schaltung erst mal zum Antesten auf einem Breadboard aufgebaut. Wenn was schief gegangen wäre hätte ich nämlich sonst ne Augenoperation am Darth Vader vornehmen müssen. Muß jetzt nur noch die LEDs und den Ultraschallsensor neu verkabeln. Ich werd dann mal einen Videolink schicken, wenn alles fertig ist.

Gruß

Titanes[Bild: d2d6f6a4a674544a30ef968ca21bca70.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#10
26.02.2018, 00:22

Hallo,
Hab mal nen Video gemacht.

https://youtu.be/Rl97-1psbtg

Der Sound ist leider nicht so toll. Da muß ich noch was dran feilen. Ich bohr erst mal noch 2 Löcher ins Gehäuse. Da wird sich bestimmt schon was tun.


Gruß

Titanes[Bild: 23cdb286fdd36eec73b6a0f3b8aa360d.jpg][Bild: 1ca0e3846da17f657eba5b021270ae9d.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste