Eine Wetterstation mit dem NodeMCU

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#21
05.09.2017, 20:46

Hallo zusammen,

es gibt zwei User, die sich gerne an unserem Projekt beteiligen würden. Leider können sie sich aktuell nicht registrieren.
Ich hoffe der Admin (den ich per PN informiert habe), findet eine Lösung.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#22
06.09.2017, 12:48

Hallo zusammen,

inzwischen sind 4 Sensoren im Boot, die zusammen folgende Dinge messen: Licht, Druck, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und UV-Index. Wir konnten auch schon feststellen, dass einige Pins des NodeMCU nicht so zur Verfügung stehen, wie wir das gerne hätten.

Im Codingvorschlag (Voriger Beitrag) hatte ich bereits einen SD-Karten-Pin für einen Sensor mitbenutzt. Das geht auch problemlos, da das Programm auf diese Situation Rücksicht nimmt. Außerdem habe ich das Debugging per serieller Schnittstelle abgestellt und protokolliere stattdessen auf der SD-Karte. Theoretisch stünden also Pin D9 und D10 (RX und TX) wieder zur Verfügung. (Verkabelungsvorschlag mache ich mal neu, sobald ich Zeit habe und stelle den hier ein).

In unseren aktuellen Überlegungen haben wir eine für mich wichtige Messgröße komplett außen vor gelassen: Windgeschwindigkeit. Ich werde jetzt mal ein Anemometer besorgen und prüfen, wie ich diesen Sensor mit dem NodeMCU auslesen kann um auch hier eine Messgröße zu erhalten.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#23
10.09.2017, 15:55

Hallo zusammen,

inzwischen ist mein Anemometer eingetroffen. Ich habe mir einfach ein Ersatz-Anemometer von der bekannten Wetterstation WH1080 bestellt. Es ist simpel aufgebaut. Zwei Kabel sind herausgeführt. Und wenn sich das Windrad dreht, dann kann man ein Klicken im Anemometer vernehmen. Ganz klassisch: Ein Reedkontakt. Das macht es total einfach, diesen "Sensor" abzufragen. Einfach ein Kabel des Anemometers an Masse, das andere an einen freien Pin. Pro Umdrehung gibt es einen Impuls. Also müssen wir die Anzahl der Impulse pro Zeiteinheit zählen und diese dann in Geschwindigkeit umrechnen. Hardwareaufwand nahezu null und softwareseitig auch kein Hexenwerk. Unsere Herausforderung besteht aber darin, dass die anderen Sensoren auch ausgelesen werden und wir deshalb nicht im regulären Ausleseloop unsere Windgeschwindigkeit ermitteln können. Sieht also so aus, als müssten wir das in einer kleinen Interruptroutine machen. Ich habe auch schon eine Idee, wie das gehen könnte....


Wenn wir zu diesem Zweck den Pin D9 oder D10 verwenden wollen, ist serielle Kommunikation nicht mehr möglich. Das bedeutet im Übrigen auch, dass man, wenn das Anemometer angeschlossen ist, den NodeMCU nicht flashen kann. Das Übertragen eines Programms ist dann also auch nicht möglich. Aber OK... Wenn unser Projekt später mal fertig ist, müssen wir ja auch nicht ständig neue Programmversionen aufspielen und dann benötigen wir die serielle Funktion auch nicht.


Grüße
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.2017, 09:55 von Unilein.)
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#24
20.09.2017, 17:39

Hallo zusammen,

jetzt ist auch mein UV-Sensor eingetroffen (günstig aus China). Theoretisch könnte man also jetzt das Projekt komplett zu Ende denken. Allerdings denke ich wohl irgendwie komplett alleine. Aktuell denke ich zum Beispiel über das Problem mit den fehlenden Pin's nach.... Jeder Sensor hat momentan seine eigenen Pin's. Tja... und dann reichen sie eben nicht. Es sei denn, die serielle Kommunikation weicht. Irgendwelche User da, die sich darüber auch Gedanken machen?

Und dann denke ich noch nach über die Stromversorgung. 12 Volt aus einer Solarzelle? 5 Volt aus einem Akku? 3,3 Volt über Spannungsregler? Oder vielleicht 12 Volt aus einem Solarpaneel, die per Spannungsregler auf 5 Volt gebracht werden? Am besten mehrstufig? Oder ist die Stromversorgung am Ende das Problem jedes einzelnen Bastlers und wir integrieren das nicht ins Projekt?

Ach ja... Ich denke auch über das Gehäuse nach. Sollte ja möglichst Wetterfest sein. Und wo bringen wir die Sensoren an? So direkt im Freien, dem Wetter ausgesetzt ist wohl keine gute Idee.

Hmm... Und was ist mit Konfiguration? Mit Frontend? Mit Datenspeicherung auf einem zentralen Server?

Fragen über Fragen....

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Stanlay
Junior Member
**

Beiträge: 1
Registriert seit: Feb 2014
Bewertung: 0
#25
27.09.2017, 22:02

Hallo zusammen,

da ich meinen Account nun endlich zum laufen gebracht habe, werde ich jetzt auch am Projekt mitarbeiten.


Bis jetzt sind nur der Sensor für Temperatur/Luftfeuchte  und der Lichtsensor bei mir aus China eingetroffen.
Ein Luftdrucksensor und ein SD-Kartenmodul sind noch auf dem Weg.

Um das Problem mit der geringen Anzahl an Pins anzugehen:

Wenn ich den Anschlussplan richtig verstanden habe, werden der Luftdrucksensor und der Lichtsensor über den I2C-Bus angesprochen.
Man könnte doch die 4 Leitungen, die von den beiden Sensoren wegführen auf zwei Pins am NodeMCU legen und die beiden Sensoren über ihre Baustein Adressen ansprechen.

Oder liege ich da falsch?

Grüßchen
Stanlay
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#26
27.09.2017, 22:10

Hallo Stanlay,

Erst einmal herzlich willkommen im Forum und natürlich auch herzlich willkommen beim Projekt.

Prinzipiell hast Du Recht. Die meisten Sensoren haben einen I2C-Bus und theoretisch könnten unterschiedliche Adressen den Betrieb an wenigen Pins ermöglichen.

Leider hat der NodeMCU aber keinen I2C Bus. Dieser wird per Software emuliert. Und soweit ich das gesehen habe, gibt es da nicht die Möglichkeit, die Adresse anzupassen.

Ein genauerer Blick könnte sich aber lohnen.

Wenn das nämlich ginge, hätten wir ja auch kein Problem.

Beste Grüße,
Uni

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#27
28.09.2017, 08:43

Hallo zusammen,

ich habe mir eben mal die Lib für den BMP280 (Luftdruck und Temperatur) angesehen. Es sieht so aus, als wäre die I2C-Adresse im Code fest verdrahtet. Wenn wir also die Lib leicht modifizieren, könnten wir die Idee von Stanlay aufgreifen.

Ich kann mich spontan leider nicht genauer mit dem Code auseinandersetzen, da ich ja auch arbeiten muss.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#28
03.10.2017, 21:56

Hallo zusammen,

wo seid Ihr denn alle? Keine Zeit für's Projekt? Nunja, so etwas kann ja passieren. Gibt ja noch andere wichtige Dinge im Leben, die leider auch Aufmerksamkeit verlangen.

Ich lege das Projekt mal beiseite und fasse es erst wieder an, wenn sich hier mal wieder jemand aktiv an der Umsetzung beteiligt. Ich freue mich darauf, wenn's soweit ist.

Grüße,
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#29
27.10.2017, 17:37

Hallo zusammen,

ich rücke unser Gemeinschaftsprojekt mal wieder ins Gedächtnis. Wir hatten da ja GEMEINSAM etwas vor.
Wie sieht es aus? Wer macht nun mit? Und wann geht's weiter?

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#30
01.12.2017, 15:53

Ho Ho Ho Big Grin,


nachdem ich mich hierzu auch schon länger nicht mehr gemeldet habe will ich den Thread wieder ankurbeln. 


Zuerst: @stanley melde dich bitte per PN mit deiner Adresse bei mir dann schicke ich Dir den NodeMCU zu.


Wie hatten ja mal gesagt das wir ein paar Sensoren als "pflicht" deklarieren und der Rest "freiwillig" ist.

Ich nehme dazu mal die liste von Uni:

Zitat:* NodeMCU 0.9 (Der kostet inzwischen fast nix mehr, so ca 8,00€ in DE. Geht aber auch für 2,70€ aus China. Unser Admin tesacrep hat noch zwei zu verschenken)

* Micro-SD-Kartenadapter, wie sie für Arduino und andere üblich sind. Natürlich mit SPI-Schnittstelle!
* DHT11, DHT21, DHT22 (Temperatur und Luftfeuchte. Wobei DHT21 für den Außeneinsatz am besten geeignet ist, zwischen 7,50€ und 9,00€, in China 2,19€ [Bild: biggrin.gif] )
* BH1750 Lichtsensor (für die Helligkeitsmessung, kostet zwischen 3,10€ und 4,00€) -> Eventuell auch ein einfacher Phototransistor?
* BMP180/BMP280 Luftdruck (BMP280 scheint etwas genauer zu sein und kostet zwischen 3,00€ und 5,00€, BMP180 geht aber natürlich auch)
* WH1080 Anemometer (Das ist ein Ersatzteil für die Wetterstation WH1080. Kostet ca 20,00€)
* ML8511 UV Sensor (Zur Messung des UV-Index. Kostet zwischen 7,00€ und 8,00€.)
* MG811 CO2-Sensor (Zur Messung der CO2-Konzentration in der Luft. Verhältnismäßig teuer: Zwischen 43,00€ und 65,00€ aus China [Achtung Zoll und Einfuhrumsatzsteuer können hier nochmals zuschlagen] )
* Sharp GP2Y1010AU0F Feinstaubsensor für ca 14,00 € oder SDS018 für 28,00€. (Das Teil arbeitet übrigens seriell)
* Regenmesser (Bislang keine Idee für ein passendes Modul, aber wenn schon Regenmesser, dann bitte Niederschlagsmenge und nicht nur "es regnet")


Ich habe jetzt einfach mal die Sensoren die in meinen Augen ein "must have" sind grün markiert - und die nicht relevanten aber interessanten für die die Schnittstelle nachehr natürlich auch funktionieren muss Rot.

Würde das für euch passen? Dann müssten wir uns nur noch jeweils auf den genauen Sensor einigen und könnten "schon" mit der Entwicklung beginnen.


Grüße

tesacrep
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste