NodeMCU

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 735
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#1
01.08.2017, 14:21

Hallo zusammen,

das NodeMCU-Board ist die konsequente Weiterentwicklung des WiFi-Moduls ESP8266.
Der ESP8266 ermöglicht es, auf einfache Weise mit serieller Datenübertragung Daten über ein WLAN auszutauschen.

Die NodeMCU bietet neben der vom ESP8266 bekannten, leichten Bedienbarkeit zusätzlich enorm viel Flash-Speicher und auch ordentlich RAM. Wir haben hier, einfach ausgedrückt, einen direkt programmierbaren ESP8266. Konkret bedeutet das, dass dieses Modul direkt programmiert werden kann und kein zusätzlicher Mikrocontroller benötigt wird.

Fakten zum NodeMCU
  • USB-Port für direkte Programmierung
  • Volle Integration in die Programmierumgebung "Arduino"
  • Viele Bibliotheken, die bei der Programmierung unterstützen
  • Flash-Speicher satt (1 MB bei NodeMCU V0.9, 4MB bei NodeMCU 1.0)
  • 128 KB RAM
  • GPIO-Pins zum direkten Anschluss von Peripherie (z.B. SD-Karte oder Luftdrucksensor)

Zur Geschichte des NodeMCU gibt es einen WikiPedia-Artikel: Geschichte des NodeMCU. Von dort aus kommt man zu weiteren Hintergrundinformationen.

Die NodeMCU ist aufgrund seines Aufbaus und der einfachheit der PRogrammierung extrem geeignet, Steuerungs- und Regelungsaufgaben zu übernehmen und dabei direkt mit einem WLAN (und darüber mit dem Internet) zu kommunizieren.

Beispiele typischer Anwendungsgebiete sind:
  • Wetterstationen
  • Gewächshaussteuerungen
  • Home-Automation
  • ...

Gruß,
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste