DIY Bluetooth-Box mit Tda7492p-Board

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#1
30.07.2017, 13:57

Hallo,
da mir meine gekaufte Bluetooth-Box zu basslastig war und ich im Baumarkt noch günstige Holzleimplattenreste abstauben konnte, beschloß ich mich eine Bluetooth-Box selbst zu bauen. Dazu kamen dann noch das Bluetooth-Board, zwei 10 cm 3-Wege Koaxial-Lautsprecher und ein Netzteil. Die Füße und Stifte für die Taster hatte ich noch so rumfliegen gehabt. Hab soweit schon alles fertig und mit einem unterdimensionierten Netzteil mal angetestet. Hatte allerdings ein paar Aussetzer bei der Übertragung. Gehe aber davon aus, das es am Netzteil lag. Das richtige Netzteil ist bestellt, aber leider noch nicht da . Der Klang ist aber deutlich ausgewogener als bei meiner gekauften Box. Hab mir auch im Nachhinein noch überlegt, mittig 2 VU-Meter mit je 10 LEDs und LM 3914 Treibern anzubringen. Würde gerade noch zwischen den Boxen und den Mittelsteg passen Den hinteren Deckel werd ich noch mit kleinen Winkeln und Magneten befestigen. Ob ich das Holz später noch öle, wachse oder lackiere weiß ich noch nicht so genau. Ich werde dann nochmal berichten.

Gruß

Titanes[Bild: 3806953872fce764475b7d67e39bb859.jpg][Bild: 19e131e5a376ac5f8c732ae169752a94.jpg][Bild: 976fc8c03c3c3faca365813a110edba5.jpg][Bild: b73306f5977509dfe63ecab52ead4b36.jpg][Bild: 6f9bd1fcbcbde13a6a520b160ba44a2f.jpg][Bild: f939c292631101e1b3f69100e67ca7ef.jpg][Bild: 4a8de361324dbff6ee2ad9a50024801e.jpg][Bild: 48b4b91fd4db1918c69f14ce5f0fa7a2.jpg][Bild: 203812f72ebc265caa15472c979a69af.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 734
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#2
30.07.2017, 14:20

Moin Titanes,

sehr geiles Projekt!! Und saubere Arbeit! Womit hast Du die saubere Gehrung geschnitten? (Für solche Dinge habe ich leider nicht die passenden Werkzeuge).
Wie schaut denn die Elektronik aus? Mich würde ja der Bluetooth-Empfänger interessieren. Und natürlich die Frequenzweichen (falls vorhanden).

Ich würde das VU-Meter weg lassen. Das Design ist so am geilsten, finde ich. Das Ganze jetzt noch mit Klavierlack sauber lackieren. Das hätte was.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#3
30.07.2017, 14:49

Hi, hab fast alles auf der Fräsmaschine auf der Arbeit gemacht. Nach Feirabend natürlich. Das Board ist schon komplett mit Bluetoothempfänger und Verstärker. Es hat zwar auch einige schlechte Bewertungen. Ich dachte aber, daß man es für 10€ ruhig mal antesten könnte. Ich glaub Du hast Recht, so ein Geblinke auf der edelen Box passt irgendwie nicht so recht.

Gruß

Titanes[Bild: d21094109ccfde5cab21ba284eab7116.jpg][Bild: 4e0a1019b93d1b1538873e803b70ba52.jpg][Bild: 3173f3801561311931863a648e4568a7.jpg][Bild: dfc2c9f848f5e93c97f9886cd4beb5a5.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#4
07.08.2017, 21:13

Hallo,
das Netzteil ist da. Hab mir aber noch 2 Anlog VU-Meter mit Treiberboard bestellt. Diese sollten aber die Woche noch kommen. Diese passen dann noch ganz dezent mit ihren 35mm Durchmesser zwischen die 2 Lautsprecher. Hab heute schon mal die Taster graviert und Nußbaumbeize gekauft. Bis dahin.


Gruß

Titanes
[Bild: f02526460e23518d8b3c2f05614bb361.jpg]

Gesendet von meinem VF-895N mit Tapatalk
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#5
11.08.2017, 01:48

Hallo,
die Box ist fertig, bis auf die Verkabelung. Hab aber vorher alles mal zum testen aufgebaut. Funzt alles. Was mich an den Bluetoothboard was stört, ist wenn keine Musik läuft hört man ein etwas lauteres Grundrauschen. Dieses verschwindet aber, sobald man einen Titel anwählt. Durch das Rauschen schlagen außerdem die VU-Meter schon fasst voll aus . Gibt es vielleicht eine Möglichkeit dieses Rauschen zu unterdrücken?

Gruß

Titanes[Bild: bb897fb15528dd2d545daffc10f62883.jpg]

Gesendet von meinem VF-895N mit Tapatalk
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#6
11.08.2017, 23:11

Hi,
Na das Board hat ja dann mal nicht so lange gehalten ! Hab heute mal alles in der Box verkabelt. Das untere VU-Meter machte was Ärger weil ich beim demontieren mit einem Imbusschlüssel was nachhelfen mußte und zwei Kontakte sich aufeinander geschoben hatten. Das Holz ist nach dem Beizen etwas aufgeqollen. So, Fehler schnell behoben und noch was an den Potis rumgespielt, bis ich einen schönes Ergebnis an beiden VU-Metern hatte. Deckel drauf, eingeschaltet und Knack ! Hab jetzt nur noch ne Leucht-Box. Werd morgen das Board mal rausfrickeln und mal schauen was da passiert ist.

Gruß Titanes[Bild: d1af6c11ce68ece084018d62022f44cf.jpg]

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 734
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#7
12.08.2017, 16:00

Hi,

Mist verdammter! Mir hat die Box erstmal sehr gut gefallen. Und ich wollte eigentlich fragen, ob Du mit dem Klang zufrieden bist.
Das spare ich mir dann jetzt mal....

Die VU-Meter gefallen mir übrigens sehr gut. Hat etwas Steampunk-mäßiges. Sehr stylisch!

Ich bin gespannt auf die Fehleranalyse.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#8
12.08.2017, 23:20

Hallo,

Hab erst mal eine Sichtkontrolle gemacht, aber nix gefunden. Beim nochmaligen einschalten ist mir erst aufgefallen, daß die Netzteilsicherung rausgeflogen ist (LED ging aus). Bin von einem Kurzschluß ausgegangen oder das das Board zu viel Strom vom Netzteil zieht . Hab dann mal auf Verdacht einen der zwei Dip-Schalter für die Zusatzverstärkung ausgeschaltet und aufeinmal lief das Teil wieder. Die Lautstärke war auch noch OK für meine Zwecke. Was an dem Board noch nervt ist das laute Gepiepe beim einschalten, verbinden und Lautstärke regeln. So ist der Klang ja ok, aber wenn man leise Musik hört ist schon wieder ein Rauschen hörbar. Ich will jetzt aber nicht weiter meckern, ich wußte ja vorher schon, daß das Board nicht so Knaller seien sollte. Außerdem kann man ja für 10€ keinen High-End-Verstärker erwarten. Ich werd mich mal nach einen seperaten Bluetoothsoundmodul und einen Verstärker umschauen. Kann mir vieleicht einer was empfehlen, womit man bessere Ergebnisse erziehlt?


Gruß

Titanes


Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 734
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#9
13.08.2017, 14:28

Moin!

Was hast Du denn für ein Netzteil verbaut? Wie viel Watt hat der Verstärker? Welche Spannung benötigt der Verstärker? Da kommen schnell einige Ampere zusammen. (P=U*I, Leistung = Spannung * Strom). Die Formel kann man leicht umstellen um die erforderliche Leistung I des Netzteils zu berechnen.

Das Rauschen könnte übrigens evtl. vom Netzteil kommen. Ist es ein Rauschen oder doch eher ein Brummen? Gegen das Brummen könnte man sicher etwas unternehmen. Du könntest die Box, falls es Dir möglich wäre, mal ein einen Akku oder eine Batterie hängen. Ein Schaltplan vom Modul wäre nicht schlecht... Dann könnte man sich den Aufbau des Verstärkers mal ansehen.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 69
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
#10
13.08.2017, 23:29

Hallo,

danke erst mal für die Tips. Ich habe ein 24V 3A Netzteil angeschlossen. Das Board sollte eigdlich 2x50 Watt Ausgangsleistung laut Anbieter haben. Hat es jedoch nicht laut Datenblatt. Das Board mit der Endung P hat nur 2x25 Watt. Hier der Link: https://www.mydealz.de/visit/comment/11662194/7301268. Da würde ich dann auf 2A kommen. Das VU-Meter war mit 12V und 1A angegeben. Das würde ja gerade eben so passen. Hab die VU-Treiberplatine, die über 12V läuft über einen Spannungsregler (L7812 Schaltung mit 2 Kondensatoren) parallel an das Netzteil angeschlossen. Hab das Netzteil auch mal direkt an den Verstärker angeschlossen, wieder nur das Knacken. In den Bewertungen hatten auch schon einige geschrieben, daß das Rauschen auch im Akkubetrieb zu hören sei.

Gruß Titanes

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste