Teensy 3.6

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 728
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#1
21.05.2017, 16:51

Hallo zusammen,

ich bin dem Arduino und den Atmel-Chip jetzt mal untreu geworden und habe mir ein Teensy 3.6-Board gekauft.
Warum? Weil es extrem leistungsfähig ist! Und außerdem extrem klein.

Die Leistungsdaten im Überblick:
  • 32 Bit Arduino-Compatible Microcontroller
  • 180 MHz ARM Cortex-M4 with Floating Point Unit
  • 1M Flash, 256K RAM, 4K EEPROM
  • Microcontroller Chip MK66FX1M0VMD18
  • USB High Speed (480 Mbit/sec) Port

An den Daten könnt Ihr erkennen, dass hier viel Leistung auf kleinstem Raum untergebracht ist. Der Teensy hat das Format einer 40-Pol DIL-IC-Fassung. Also sehr Kompakt.

Das Gute an dem kleinen Kampf-Controller ist, dass er sehr viel Speicher für Programme hat (1 MB Flash) und dazu noch 256 KB Ram. Da kommt selbst der Mega2560 nicht mit. Nur Byte-Kompatibel ist er nicht zu der Atmel-Reihe. Das ist aber nicht Schlimm. Denn es gibt auch da eine gute Nachricht: Für die Arduino-IDE gibt es eine Erweiterung, die es ermöglichst, den Teensy direkt aus der IDE heraus zu programmieren. Da muss man sich also nicht umgewöhnen.

Für Leute, die die Arduino-IDE nicht benutzen wollen (dazu gehöre ich), gibt es auch die Möglichkeit, den Teensy aus dem Atmel Studio heraus zu programmieren. Für das Atmel Studio gibt es eine Arduino-Erweiterung. Die wiederum ermöglicht es, Arduinos direkt aus dem Studio heraus zu programmieren. Und durch die Teensy-Erweiterung dann auch den Teensy.

Noch habe ich nichts mit dem Controller angestellt; einfach keine Zeit gehabt. Mein Plan ist es aber, dort einen Emulator laufen zu lassen. Zum Beispiel einen C64-Emulator oder sowas. Bei 180 MHz Leistung sollte das möglich sein (Ungeprüfte Aussage, bislang nur ein Hirngespinst).

Für's Erste war's das. Sobald ich Neuigkeiten habe, werde ich berichten.

Gruß
Uni



Pinbelegung:

   
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2019, 21:23 von Unilein.)
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 728
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#2
01.03.2019, 21:58

Hallo zusammen,

gerade vorhin habe ich mir meinen Bericht von damals noch einmal durchgelesen und dachte mir: Dein nächstes Projekt sollte tatsächlich mal ein Emulator sein.

Ich bin noch Mitglied bei Google+ (solange es Google+ noch gibt) und stoße dort gerade zufällig auf einen C64-Emulator mit Teensy 3.6 als Basis: https://www.pjrc.com/commodore-c64-emulator/ und die benötigte Software gibt es hier: https://github.com/FrankBoesing/Teensy64

Werde ich mir mal genauer ansehen, denn ich bin ein C64-Fan und das wäre mal eine ganz nette Umsetzung.

Gruß
Uni
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2019, 22:02 von Unilein.)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste