Zahnriemen verbinden

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#1
23.10.2016, 15:03

Hallo zusammen,

für mein Nächstes Projekt habe ich mir einen Endlosriemen auf Rolle gekauft. Gestern wollte ich die ersten Tests machen, weiß aber nicht wie ich den Riemen verbinden soll.


So sieht der Riemen aus:
[Bild: attachment.php?aid=287]

Hat jemand von euch eine Idee?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.2016, 15:04 von tesacrep.)
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#2
28.10.2016, 22:40

Aus welchem Material ist denn der Riemen?

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#3
28.10.2016, 23:31

Hm,

schwer zu sagen. Ich vermute der Riemen ist aus Gummi, da er wie ein verbrannter Autoreifen roch als ich ihn versucht habe für die Verbindung zu schmelzen. In dem Riemen laufen außerdem etwa fünf "Adern" aus Nylon?

Ziemlich harte Nuss denke ich. Ich werde jetzt mal versuchen den Riemen mit Sekundenkleber zu verbinden - für meine Anwendung müsste das reichen.


Grüße,

tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#4
30.10.2016, 22:00

Kleben wird eher nicht funktionieren. Ich denke, es ist eine mechanische Verbindung vonnöten. Eine Art Klammer oder sowas.

Gruß,
Uni

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#5
31.10.2016, 12:15

Hatte ich schon fast vermutet das Kleben eher schlecht funktionieren wird. Das Problem ist nur wenn ich den Reimen "Tacker" wird er vermutlich an der Übertragungsrolle überspringen oder hängen bleiben.

Kleben scheint bisher die einzige Lösung zu sein.


Grüße

tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#6
06.11.2016, 13:07

Was muss der Riemen denn aushalten?
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#7
06.11.2016, 22:48

Pff,

ich denke so 2 KG hängende last. Ich will ein kleines Förderband damit Bauen. Zwischenzeitlich kann ich euch verraten das sich Tackern nicht sonderlich funktional erweisen hat. Die Klammer bleibt bei Langsameren Geschwindigkeiten am kleinen Zahnrad hängen.


Grüße

tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 736
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#8
07.11.2016, 13:07

Hi,

2 Kg ist ne Menge! Bei hängenden Lasten ist da die Belastung für die Flickstelle enorm! Wie breit ist der Zahnriemen denn? 15 mm?
Bei Gummi ist evtl eine Vulkanisierflüssigkeit eine mögliche Lösung. Allerdings glaube ich auch da nicht, dass das bei der Last hält.
Ich fürchte, es ist definitiv eine mechanische Verbindung vonnöten.

Wie wäre es, wenn Du den Zahnriemen einschneidest und vernähst? ungefähr so:

   

Also Riemen längs einschneiden, dann mit Schustergarn (oder anderem reißfestem Garn) längs verbinden (gelb). Aber so, dass es flexibel bleibt. Danach dann noch einmal quer vernähen (blau).

Ich denke, das könnte klappen...

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#9
07.11.2016, 23:11

Hey,


der Riemen ist eher 8mm breit. Also wird das schon Richtig schwer. Die 2kg waren eher geschätzt. Denke es ist nachehr weit unter einem Kilo. aber ich würde gerne auf Nummer sicher gehen.


Hab dir mal ein Bild angehängt. So möchte ich jetzt mal versuchen den Riemen zu verkleben. Ich hoffe er wird nicht zu starr. Habe auch schon an Reifenkleber/Dichter gedacht.


Grüße

tesacrep


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste