Ein Atmega328 steuert einen Z80-Computer

Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 823
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
29.10.2021, 11:09

Genug Abstand!

Und leider auch wenig Positives. Der Z80Ardu ist in Rauch aufgegangen. Fehlspannung an Masse. Alle Chips vom Z80Ardu, der Grafikkarte und der seriellen Schnittstelle in Rauch aufgegangen. Auf der Leiterplatte etliche Leiterbahnen durchgebrannt, teilweise regelrecht abgeplatzt.

Ich habe zwar alles wieder aufgebaut (ich hatte noch Platinen), aber so richtig funktioniert es noch nicht. Speziell die Grafikkarte macht Probleme.

Das kommt davon, wenn man "mal eben schnell etwas testen möchte". Lessons learned!

Bis demnächst mal

Uni
-----

Sic mundus creatus est. https://www.dev-tronic.de/
Zitieren
Titanes
Member
***

Beiträge: 145
Registriert seit: Aug 2015
Bewertung: 0
29.10.2021, 23:59

Hallo Uni,

das ist echt ärgerlich mit deinem Z80. Ich denke aber, daß du den Neuen ans Laufen kriegst.


Gruß

Titanes
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 823
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
02.11.2021, 14:45

Hello all,

inzwischen habe ich alle Komponenten neu gebaut und es funktioniert wieder.
Lediglich das Zusammenspiel zwischen dem steuerden Atmega328 und dem Z80-Rechner ist noch nicht ganz optimal. Manchmal muss ich 10 mal Reset drücken, damit der Rechner sauber startet. Ich vermute da eine empfindliche Reaktion auf prellende Taster.

Gruß
Uni
-----

Sic mundus creatus est. https://www.dev-tronic.de/
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste