Empfehlenswertes Display am Arduino

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#1
23.06.2015, 16:20

Hallo zusammen,

seit längerem bin ich auf der Suche nach einem kleinen (bezahlbaren) Display, welches direkt an eine serielle Signalquelle angeschlossen werden kann. Ich bin inzwischen fündig geworden und habe zwei davon gekauft.

Ich habe mal eine Beschreibung im Wiki hinterlassen: Digole 1,8" Serielles Display

Grüße
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#2
23.06.2015, 22:34

Hi,

guter Eintrag Wink. Kann es sein das dein Display diesem hier: http://micro-dev.de/wiki.php?wid=41 ähnlich ist? Das ist per SPI verbunden und war (zumindest in meiner Erinnerung) auch sehr günstig. Wenn deine da sind kannst du ja mal ein Foto machen.

Grüße
tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#3
24.06.2015, 22:25

Hi,

vom Format her sind sie sich ohne Zweifel ähnlich. Jedoch ist das ST7735 ein Display ohne "Intelligenz". Das bedeutet, dass Du alles, was du anzeigen willst, eben auch selbst beschreiben /programmieren musst.

Das vorgestellte Display von Digole hat einen kompletten Befehlssatz auf einem Mikrocontroller an Bord. Du benötigst also wirklich nur einen seriellen Datenstrom um dem Display zu sagen, was es tun soll.

Eine Grafikbibliothek und einige Schriftarten sind bereits in der Elektronik verankert und muss nicht erst im arduino programmiert werden.

Ein echter Gewinn, denke ich....

Noch hatte ich keine zeit für einen Test, aber sobald ich eine Chance sehe, werde ich mal etwas aufbauen und einen Sketch dazu posten. Ausnahmsweise werde ich Arduino-C verwenden.


Gruß, Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#4
26.06.2015, 00:20

Dann bleiben mir zwei fragen:

1. Wenn du das Display am laufen hast würde mich mal die Aktualisierungsrate interessieren denn die ist mir bei meinem Display zu hoch.
2. Wo hast du das Display zu welchem Preis gekauft?

Sollte es durch die bereits verbaute Bibliothek tatsächlich so schnell sein das es das Menschliche Auge nicht aktualisieren sieht ist es tatsächlich Gold wert.
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#5
27.06.2015, 14:46

Heute habe ich das mal aufgebaut.

Es braucht für die Kommunikation mit dem Arduino genau EINE Leitung. Nämlich TX! Natürlich kommt noch die Stromversorgung dazu (3,3V - 5V). Ich habe 3,3 V gewählt. Diese Aussage gilt für die Kommunikation per UART. Bei ISP oder I2C sind es natürlich bis zu 3 Kommunikationsleitungen.

Das Display ist ziemlich flott, obwohl es standardmäßig auf eine Übertragungsrate von 9600 Baud eingestellt ist. Ein Refresh oder Ähnliches ist nicht nötig. Das Abkoppeln der Datenleitung im laufenden Betrieb stellt kein Problem dar. Die angezeigten Daten bleiben.

Ich habe den Demosketch probiert. Das funzt prima! Die erforderliche Library und die Beispielprogramme habe ich mal beigefügt. Die Zip-File wird einfach als Library zu der Arduino Programmierumgebung hinzu gefügt. Und ein Bildchen gibts auch noch. Das Display zeigt nachdem es Strom hat erstmal einen Welcome-Screen (Den man verändern kann). Danach gehts dann halt los.

Nun mal noch zur Kostenfrage. Ich habe die Display in Kanada bestellt. Es hat 7 Tage gedauert, bis sie bei mir eintrafen. Bestellt habe ich über eBay und gekostet hat ein Display 10,51 €.

Beste Grüße
Uni


.zip   DigoleSerial.zip (Größe: 59,95 KB / Downloads: 415)
   

Und noch kurz als Ergänzung: Ich habe das Display mal mit unterschiedlichen Baudraten probiert. Ganz problemlos ging es am Arduino Mega2560 bis 38400 Baud an TX0. Darüber hinaus kam es zu Datensalat. Da bei der seriellen Übertragung an das Display kein Handshake und keine Prüfbits vorgesehen sind, kann das natürlich passieren. Außerdem hatte ich relativ lange Kabel am Display (ca 30 cm). Das ist natürlich auch nicht hilfreich.

Digole schreibt im Datenblatt, dass Kommunikation bis 115200 Baud möglich ist.

Gelegentlich baue ich mal etwas Richtiges auf (Vielleicht einen kleinen Systemmonitor für meinen Minicomputer), dann werden wir sehen. :-)
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.2015, 15:33 von Unilein.)
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 726
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#6
28.06.2015, 13:14

...evtl ist es geschickt, diesen Thread ins Forum "Arduino" zu verschieben?
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#7
28.06.2015, 23:36

Ja ist es....
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste