Hier sind wir noch unterrepräsentiert

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 735
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#1
02.06.2015, 23:10

Hallo zusammen,

in diesem Bereich des Forums sind wir definitiv unterversorgt. Der RaspBerry ist wirklich ein feines Teil. Ich habe es ja auch schon im Betrieb gesehen.

Mir persönlich ist das ja schon zuviel fertiger Computer. Ich mag ja lieber die Frickelei auf der alleruntersten Ebene.

Dennoch finde ich den Pi ein spannendes Teil und würde mir wünschen, dass der ein oder andere User hier mal seine Projekte vorstellt (zu ms78ftl rüber schiel)

Lieben Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#2
03.06.2015, 14:33

Hey,

habe auch einen mit Kodi am laufen als Webradio.

Das ganze steckt in einem alten Gehäuse von einem Satreceiver, ein Arduino steuert via IR-FB die Stromversorgung vom Pi.

Gruß...
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 735
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#3
03.06.2015, 19:02

Zitat:habe auch einen mit Kodi am laufen als Webradio.

Was ist Kodi?
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#4
03.06.2015, 23:20

Hey,

ein Mediacenter, läuft u.a. auf dem Pi sehr gut.

Kodi.TV

Gruß..
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 735
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#5
04.06.2015, 11:33

Ah, ok. Und wie setzt du es ein?
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#6
04.06.2015, 12:44

Hey,

als Webradio. Als einfaches Statusdisplay dient ein LCD-Display am Pi, die einzelnen Sender wähle ich via USB-IR-FB.

Die Stromversorgung schalte ich über einen Arduino mit der gleichen FB und einem IR-Empfänger ein. Sobald der Pi in den Ruhezustand geht wird er nach einigen Sekunden von Netz getrennt und ausgeschaltet. Hierzu frage ich den TxD der seriellen Schnittstelle am Pi ab, sie geht dann auf LOW.

Damit sich der Arduino nicht langweilt habe ich noch eine RTC verbaut, sie zeigt im Standbymodus auf einem Display die Uhrzeit an.

Das ganze funktioniert mittlerweile ganz gut :-)

Gruß..
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 735
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#7
04.06.2015, 13:09

Hi,

auf dem Pi hast Du dann vermutlich Linux am laufen (so ist es wohl üblich).
Hast Du da dann einen Lautsprecher direkt am Pi oder dient er Dir als Streaming-Server und Du verbindest Dich von irgendwo mit ihm und hörst Musik über den Browser (Bei Webradio vermutlich nicht so sinnvoll, aber bei MP3's evtl.)

Gruß...
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#8
04.06.2015, 13:18

Hey,

der Pi hängt direkt an einem Verstärker.

Kodi für den Pi ist ein komplettes Image mit Linux, very simple :-)

Als Einsteigerprojekt am Pi kann man nicht viel falsch machen.

Gruß..
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#9
04.06.2015, 21:56

Hi,

da ich mit dem Mining ja keine besonderen Gewinne verzeichnen konnte läuft auf meinem PI aktuell OWNcloud. Sehr geile Sache ist sowas in der Art wie Dropbox.

Muss mal sehen ob ich das Mediencenter auch mal teste, aber verwende bisher dafür meinen Chromecast.

Grüße,

tesacrep
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste