Entwicklungsumgebung für Arduino

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 734
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#1
04.04.2015, 18:17

Hallo zusammen,

dieses Wochenende ist wirklich perfekt um mal intensiv im Netz zu stöbern. Am Arduino hat mich bislang am meisten die Entwicklungsumgebung gestört. Die ist einfach nicht State-Of-The-Art. Am Ende leider nicht mehr als ein simpler Editor.

Ich habe jetzt, da ich mit dem Atmel Studio arbeite, und dort das Arduino-Plugin implementiert habe, mal einen Blick auf die Arduino IDE für Visual Studio und Atmel Studio geworfen. Sieht auf den ersten Blick wirklich interessant aus.

Hier könnt Ihr Euch das ansehen: http://www.visualmicro.com/

Kostet leider Geld, aber eben nur ca 25 Euro für eine Einplatzversion. Ich denke, dass das in einem tragbaren Bereich liegt.

Ich überlege mir, ob ich die Software auch noch kaufe.

Beste Grüße
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
etstudent123
Junior Member
**

Beiträge: 25
Registriert seit: Jan 2016
Bewertung: 0
#2
10.01.2016, 19:34

Wie sieht es mit dem ATMEL AVR Studio 7 aus? Man kann ja einen Arduino direkt programmieren, (ich habe es leider nicht geschafft) aber leider nur mit der Arduino typischen Anweisungen (bin echt kein Fan davon).

Ich setze mich im Februar noch einmal hin und berichte von meinen Erfahrungen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 734
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#3
10.01.2016, 19:41

Sieht so aus, als könnte ich Dir heute helfen :-)

Ich benutze das Atmel AVR Studio 7. Funktioniert super. Das Studio kann Assembler und C oder C++. Die wichtigsten Mikrocontrollersprachen sind also gegeben. Außerdem kannst Du Deine Programme simulieren (geht allerdings nicht mit allen AVR's). Und Du kannst, wenn Du Debuggerhardware hast, auch Hardwaredebugging betreiben. Also Debuggen, während Dein Programm auf dem Chip läuft. Dafür ist die JTAG-Schnittstelle da.

Die Software Visual Micro habe ich übrigens nicht gekauft.

Gruß
Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste