Arduino steuert 8X8 XXL RGB Matrix mit 64 RGB LEDs

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#1
04.07.2014, 16:02

Hallo,

Ich hatte ja versprochen ein neues Projekt vorzustellen, und dieser Verpflichtung möchte ich nun gerne nachkommen. Aktuell habe ich geplant meine Kleine RGB Matrix nachzubauen. Dafür möchte ich je Pixel 12 RGB LEDs verwenden. Dafür verwende ich LED Streifen, daraus folgt des nachehr ein Pixel etwa 7cm groß wird, bedeutet die komplette wand wird nach fast 1m groß.

Der aktuelle Stand:

Ich habe eine Wand gekauft, diese bereits weiß gesprüht und 64 Löcher gebohrt. Auch habe ich 15M RGB Strip gekauft, 5 davon aus Deutschland, den Rest aus China. wenn ich am Sonntag zeit habe werde ich mal versuchen das erste Quadrat zu löten. Als heute Morgen der RGB Strip kam viel mir plötzlich auf das es wohl mehr arbeit wird als ich dachte. Außerdem habe ich 50 Transistoren (TIP122) gekauft, mit denen es mir Möglich sein sollte alle strips anzusteuern. mit der Kühlung bin ich mir noch nicht Sicher, ich vermute das ich ein Netzteil mit mindestens 10A Brauchen werde.
Für den Anfang werde ich ein 1A Netzteil verwenden, da ich noch nicht sicher bin was ich für ein Netzteil für mein Gewächshaus benötige, aber ich denke ich werde dafür eins mit mindesten 25A Brauchen, muss das aber nochmal genau durchrechen aber das ist ein anderer Thread.

Achja: Angesteuert wird das ganze mit einem Arduino Uno und dem Colorduino Shield

Hier Noch ein paar Bilder:
[Bild: attachment.php?aid=186]
[Bild: attachment.php?aid=187]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.02.2019, 03:26 von tesacrep.)
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#2
04.07.2014, 18:01

Wow, hört sich gut an. Wenn auch sehr aufwendig Rolleyes
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#3
08.07.2014, 21:57

Ja unglaublich, hatte das ganze nicht so zeit-intensiv eingeschätzt.
Ich habe jetzt die ersten 3 Quadrate (Pixel) fertig, aber noch nicht im Betrieb getestet.

Auf der Rückseite müssen natürlich wieder Stecker angelötet werden.

Hier ein paar Bilder:
[Bild: attachment.php?aid=195]
[Bild: attachment.php?aid=196]
Die Transistoren (werden mal 24 NPN und 8 PNP gesammt):
[Bild: attachment.php?aid=197]
Update 04.02.2018: Zwischenzeitlich bin vom Multiplexen abgekommen - ich will nicht das die Quadrate dunkler sind.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.2018, 13:04 von tesacrep.)
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#4
15.03.2015, 20:02

So,

mittlerweile habe ich einige Quadrate mehr fertig. Ich bin aber von dem Colorshield abgekommen. Durch das Multiplexen werden die LEDs zu dunkel finde ich.

Jetzt Heist es erstmal auf die TLC5940NT zu warten. Ein Netzteil habe ich mittlerweile auch bestellt.
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#5
27.09.2015, 15:30

Fortschritt:

Das Löten der Quadrate ist ziemlich ätzend. Fortschritt ist hier: 10/64

Interessanter ist was die Ansteuerung macht:

Ich habe zwischenzeitlich eine Platine erstellt und gebaut mit der man 16 Streifen der Wand nachehr ansteuern kann. Die Platine ist mit 10cm auf 22cm nicht gerade klein.

[Bild: attachment.php?aid=247]

Die Besonderheit ist aber das es die erste Platine ist die sowohl die Steuerchips (3 X TLC5940NT) als auch die 48 benötigten Transistoren enthält. Hier verwende ich so genannte Transistorarrays die jeweils acht Transistoren enthalten.

Hier noch ein Bild mit Beschriftung.
[Bild: attachment.php?aid=248]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.2015, 15:31 von tesacrep.)
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#6
04.10.2015, 15:17

Und Weiter gehts.

Heute bin ich das erste mal Dazu gekommen die Platine anzuschließen. Die Transitorarrays funktionieren einwandfrei, leider macht aber der TLC ärger.
Nach 1 Stündigen rumprobieren habe ich erstmal aufgegeben.

Als nächsten Schritt möchte ich die Schaltung auf einem separaten Board aufbauen. Ich denke der Fehler kommt durch die Verkabelung von meiner Platine zum Arduino. Auch fehlt mir noch die Verkabelung zu den beiden anderen TLCs. Sollte die Platine dann funktionieren wäre das ein Schritt in die richtige Richtung, denn dann fehlen mir nur noch 3 weitere Boards.

Zusätzlich gebe ich euch noch 2 Bilder im Anhang.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 734
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#7
04.10.2015, 18:51

Zitat:Heute bin ich das erste mal Dazu gekommen die Platine anzuschließen. Die Transitorarrays funktionieren einwandfrei, leider macht aber der TLC ärger.

In welcher Hinsicht macht denn der TLC Ärger?
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#8
04.10.2015, 21:54

Gefühlt verbrauchen die Transistoren nicht genug Strom. Die Ausgänge des TLCs werden nicht geschaltet. Ich sobald ich eine Led anschließe Leuchtet diese dann auch gemäß. Uch werde die tage mal Widerstände verbauen. Dann weiß ich mehr.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#9
11.10.2015, 17:08

So heute hatte ich mal wieder zeit das Projekt fortzuführen.

Ich habe die Schaltung für einen TLC jetzt mal auf einem Steckbrett gemacht. Erfolg, denn die LEDs leuchten. Jetzt gleich werde ich auch noch einen UNL2803 verbauen womit die Schaltung komplett sein würde.

Das Problem ist das ich so keinen Fehler feststellen konnte. Sowohl meine Platine als auch die Schaltung scheinen Korrekt zu sein. Das letzte was hiermit offen bleibt ist das sich der UNL2803 nicht mit dem TLC verträgt. Ich gebe nochmal laut sobald ich mehr weiß.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#10
11.10.2015, 18:59

Fehler gefunden. Nach dem die Schaltung ja so funktioniert hat konnte es ja nur an dem UNL2803 liegen.

Meine Schaltung funktioniert deshalb nicht da das von mir verwendete Transitorarray ein NPN Array ist. Leider funktioniert das mit dem TLC5940NT nicht. dieser lässt Strom durch und schaltet nicht wie von mir gedacht zwischen GND und 5V durch. Brauchen tue ich ein PNP Array. die sind leider selten und daher teuer.

Das gute: An dem Layout muss nur kaum was verändert werden. Naja trotzdem ärgerlich.

Gruß
tesacrep
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste