Netzwerk-Steckdose...

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#1
27.06.2014, 15:51

Hey,

werde mich mal an mein neues Projekt geben, Steckdosen via Ethernet schalten.

Gibt es schon fertig zu kaufen, aber ich denke dies wird mal eine Herausforderung für mich werden.

Geplante Hardware ist z.Z.:

Arduino Mega
TFT 1.8
Solid State Karte 8x
RTC DS3231
Encoder (für die Einstellungen)
Ethernetshield WS5100

Gruß...
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#2
27.06.2014, 18:01

Wieso den RTC?

Die Zeit könntest du aus dem Internet holen Smile
Ansonsten sehr coole Idee! Hab auch schon mal über sowas nachgedacht, aber hab leider keine Richtige Verwendung gefunden.

Mfg, tesacrep
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 728
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#3
27.06.2014, 20:30

Das erscheint mir auch ein schönes Projekt zu sein.

Die RTC würde ich auch verbauen. Aus Sicherheitsgründen und um unbhängig zu bleiben. Ich würde die RTC per PRogramm über das Internet stellen und, sofern Verbindung besteht, in Intervallen evtl. nachjustieren. Wenn das Internet mal nicht verfügbar ist, kann die Uhr autark laufen und eine ggf. programmierte Timersteuerung trotzdem funktionieren (Vielleicht einschalten eines Verbrauchers per Ethernet und automatische Abschaltung nach einer definierten Zeit).

Gruß, Uni
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
tesacrep
Administrator
*******

Beiträge: 500
Registriert seit: Dec 2013
Bewertung: 2
#4
28.06.2014, 09:50

Stimmt, ich habe nicht bedacht das es ja ständig die Uhrzeit aus dem Internet holen muss. Da halte ich doch die Schaltung die du für deine Gewächshaussteuerung gebaut hast am besten. Das wäre da eigentlich perfekt angewandt.

Hier ist der Link zu der Schaltung: http://micro-dev.de/attachment.php?aid=155
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#5
28.06.2014, 13:24

Moin,

werde wohl bei der RTC bleiben. Zusammen mit den Funktionen aus der Time.h sollte es reichen, wenn die Uhr jede Stunde abgeglichen wird.

Internetzeit hört sich auch gut an, habe ich aber noch nicht gemacht Confused

Gruß...
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#6
28.06.2014, 15:54

Hmmm, wenn das mal nicht ne Nummer zu hoch ist für mich Sad

Habe bis jetzt die RTC angeschlossen und eine einfache Ausgabe von Zeit/Datum via Web.

Die Ethernetsache habe ich allerdings nur aus den Beispielen kopiert und meine Ausgabe angepasst.

   


.ino   ws_07.ino (Größe: 5,42 KB / Downloads: 452)
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#7
28.06.2014, 23:25

Der nächste Schritt, Statusanzeige der einzelnen Ports.

Im Sketch wird für die einzelnen Ports eine kurze Bezeichnung angegeben.

   
Zitieren
Unilein
Fachgebiet Rauchentwicklung
*******

Beiträge: 728
Registriert seit: Apr 2014
Bewertung: 5
#8
29.06.2014, 12:34

Zitat:Geplante Hardware ist z.Z.:

Arduino Mega

Ich glaube übrigens, dass der Mega hier ein wenig überdimensioniert ist. Oder möchtest Du so ca 50 Steckdosen anschließen? Wink

Auf dem Bild sind 8 Ports, das entspricht genau EINEM Datenport eines ATMega. Je nach Programmkomplexität würde hier ein Arduino mit Atmega8, Atmega168 oder Atmege328 genügen.

Wo willst Du mit Deinem Projekt hin?
-----

Klopapier beidseitig verwenden und der Erfolg liegt auf der Hand!
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#9
29.06.2014, 13:19

Ja, da hast du recht.

Ich brauche bis jetzt:
8 Ports für die Solid State Karte
5 Ports für das TFT 1.8
2 für die RTC
1 für die Status-LED
3 für den Drehencoder
4 für das Ethernetshield

Wo genau das Projekt endet weiß ich jetzt noch nicht.

Am Ende wird man sehen, ob ein kleinerer Arduino reicht Rolleyes
Zitieren
wedelchen
Junior Member
**

Beiträge: 39
Registriert seit: Jun 2014
Bewertung: 0
#10
30.06.2014, 19:08

So, wieder ein wenig weiter.

Einzelne Ports können gespeichert werden, so dass sie beim Neustart automatisch auf ON gehen (werden gelb dargestellt).

Der Code 'wächst mir langsam über die Ohren', ich fange an die Übersicht zu verlieren. Ein wenig Optimierung wäre wohl angebracht, oder ?

Gruß...

   

   


.ino   ws_33a.ino (Größe: 31,16 KB / Downloads: 461)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste